AGBs


§1 Geltungsbereich

Die AGBs gelten für alle Nutzer von Checkdown. Mit seiner Anmeldung akzeptiert der Nutzer diese als verbindlich. Etwaigen AGBs der Nutzer wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Entgegenstehende AGBs der Nutzer sind nur dann verbindlich, wenn Checkdown diesen ausdrücklich schriftlich zustimmt.

Checkdown behaltet sich vor die AGBS zu ändern.

Die Nutzung von Checkdown zu kommerziellen Zwecken ist ausgeschlossen.

§2 Leistungsinhalte

Die Leistung von Checkdown besteht aus der Bereitstellung der Webseiten des Spiels. Der Nutzer erhält lediglich das Nutzungsrecht an den Funktionen der Spielplattform sowie allen dazugehörigen Angeboten. Die Spielfunktionen variieren nach gewähltem Tarif und können jederzeit modifiziert werden. Eine Änderung von Checkdown bzw. seiner Spielfunktionen kann nötig werden, um es weiterzuentwickeln, zu verbessern und für eine möglichst große Anzahl von Nutzern interessant und abwechslungsreich zu halten. Ein Anrecht auf die Benutzung oder Beibehaltung bestimmter Features besteht daher nicht.

Checkdown bemüht sich die durchgehende Erreichbarkeit der Server sicher zu stellen, übernimmt hierfür aber keine Garantie.

Checkdown ist, abgesehen von möglichen Erweiterungspaketen, ein kostenloses Spiel. Checkdown übernimmt keinerlei Haftung für den Ausfall von Servern, für Programmierfehler und auf sonstige Weise entstehende Schäden.

Insbesondere besteht kein Anspruch auf die Wiederherstellung des Zustandes des Accounts vor Eintritt einer solchen Störung.

§3 Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft beginnt mit erfolgreicher Anmeldung zum Spiel.

Mit Ausfüllen des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrag, also zur Account-Eröffnung, ab. Die Datenfelder des Registrierungsformulars müssen vollständig und richtig ausgefüllt werden. Jeder Vertrag bezieht sich auf die Teilnahme am Spiel mit einem bestimmten Account.

Der Vertrag zwischen Checkdown und dem Nutzer kommt mit Annahme des Antrags auf Account- Eröffnung durch Checkdown zustande. Die Annahme kann ausdrücklich oder durch die erste Erfüllungshandlung erfolgen.

Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Mitgliedschaft.

Jeder Nutzer darf nur einen Account gleichzeitig besitzen.

Spielen mehrere Nutzer von einer IP-Adresse aus, so muss dies gegenüber dem Support offen gelegt werden.

§4 Verpflichtungen des Nutzers

Für jeden Nutzer ist nur ein Account erlaubt. Ein Verstoß gegen diese Vorschrift kann zu sofortiger Sperrung oder Löschung der Accounts führen.

Der Nutzer hat dafür zu sorgen, das für den Zugang erhaltene Passwort geheim zu halten und dieses aus Sicherheitsgründen regelmäßig zu ändern.

Checkdown stellt mit seinen Webseiten lediglich eine Plattform zur Kommunikation unter den Nutzern zu Verfügung. Für den Inhalt dieser Kommunikation ist der Nutzer selbst verantwortlich. Der Nutzer darf die Kommunikationsplattform insbesondere nicht für rechtswidrige Inhalte nutzen.

Der Nutzer verpflichtet sich die Kommunikation, sowie sonstige Statements frei von rassistischen, pornografischen, provozierenden, gewaltverherrlichenden, beleidigenden oder sowie sonstigen anstößigen oder verbotenen Inhalten zu halten. Eine Missachtung dieser Regelung kann zu der sofortigen Sperrung oder Löschung des Accounts führen.

Checkdown distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher externer Webseiten, welche durch Links über die Seiten des Spiels oder des Forums erreichbar sind. Checkdown übernimmt für diese Inhalte und Seiten keinerlei Haftung.

Der Nutzer ist lediglich berechtigt, das Spiel über gängige Webbrowser zu nutzen. Jegliche darüber hinausgehende Nutzung von Zusatzprogrammen, Skripten, oder sonstigen Hilfsmitteln ist ausdrücklich untersagt. Eine Missachtung dieses Verbots kann ebenfalls zu sofortiger Sperrung oder Löschung des betreffenden Accounts führen.

Es ist verboten, Fehler in der Programmierung (sog. Bugs) für den eigenen Vorteil zu nutzen. Auch dürfen keine Maßnahmen ergriffen werden, die zur übermäßigen Belastung der Server führen. Diese können den Spielablauf massiv beeinträchtigen.

§5 Mängelansprüche

Dem Nutzer ist bewusst, dass Checkdown - wie jede Software - nie völlig fehlerfrei sein kann. Als mangelhaft gilt das Spiel also nur, wenn seine Spielbarkeit schwer und nachhaltig gestört ist.

Der Nutzer wird Checkdown bei der Beseitigung von Fehlern nach Kräften in angemessenem Umfang unterstützen und eventuell auftretende Mängel aussagekräftig dokumentieren und unter Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen melden.

Der Nutzer hat Mängel unverzüglich nach deren Entdeckung melden.

Von etwaigen Mängelansprüchen ausgeschlossen sind grundsätzlich solche Fehler, die durch äußere Einflüsse (höhere Gewalt usw.), die nicht von Checkdown zu vertreten sind, oder durch vom Nutzer zu vertretende Bedienungsfehler oder durch nicht von Checkdown durchgeführte oder nicht ihn zuzurechnenden Änderungen oder sonstige Manipulationen entstehen.

Garantien im Rechtssinne werden von Checkdown nicht übernommen, soweit nicht ausdrücklich anders schriftlich vereinbart.

§6 Haftung

Checkdown haftet nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden.

Checkdown gibt keine personenbezogenen Benutzerdaten an Dritte weiter, sofern der Nutzer der Weitergabe nicht ausdrücklich zugestimmt hat oder diese in diesen AGBs ausdrücklich zugelassen wurde.

§7 Datenschutz

Checkdown behält sich das Recht vor, die Daten des Users elektronisch zu speichern. Eine Speicherung dieser Daten dient der Überwachung der Spielregeln, dieser AGBs, sowie des geltenden Rechts.

Checkdown speichert neben der bei der Registrierung oder im späteren Verlauf des Spiels bzw. im Forum angegebenen Daten die IP-Adressen der vorangegangenen Besuche.

Checkdown gibt keine Benutzerdaten an Dritte weiter.

Checkdown hat das Recht Nutzerdaten zur Zahlungsabwicklung an externe Dienstleister weiter zu geben.

Aus technischen Gründen ist eine Teilnahme am Spiel ohne die Speicherung der Nutzerdaten nicht möglich.

Wünscht ein Spieler die Löschung seiner Daten, so führt dies automatisch zu einer Löschung seines Accounts. Ein Anspruch auf Erstattung von geleisteten Entgelten besteht in diesem Fall nicht.

§8 Schlussbestimmungen

Für alle auf Basis dieser AGBs abgeschlossenen Verträge gilt das Recht der Republik Österreich. Das UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen findet keine Anwendung.

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollten die AGB eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.